Die Schatzinsel - Die wahre Geschichte

Heute Abend läuft bei Sat 1 der Abenteuerfilm Die Schatzinsel (Beginn 20.15 Uhr). Im Anschluss zeigt Sat 1 noch das Schatzinsel Spezial Die wahre Geschichte. Eine Reportge von Sommer 2005, da erschien ein spektakuläres Buch, Autor war Alex Capus, der darin die Vermutung aufstellte, dass Robert Louis Stevenson für seinen weltberühmten Abenteuerroman Die Schatzinsel nicht nur eine reale Vorlage hatte sondern, dass dieser Jahre nach der Veröffentlichung des Buches einen Schatz gefunden haben soll. Bei dem Schatz, so Alex Capus, soll es sich um den berühmten Kirchenschatz von Lima gehandelt haben.

Allerdings leugnete Robert Louis Stevenson bis zu seinem Tod schon, dass sein Schatzinsel-Roman eine reale Vorlage gehabt hat. Dass der schottische Abenteuer auch noch einen Schatz und dann noch den Kirchenschatz von Lima gefunden haben soll, mutet daher mehr als nur abenteuerlich an.

Kirchenschatz von Lima

Der berühmte Kirchenschatz von Lima soll auf der Isla de Coco (Kokos-Insel) liegen. Natürlich nur, wenn er von Stevenson nicht schon geborgen worden ist. Captain Thompson soll den Schatz aus dem heutigen Peru hier im Jahre 1820 versteckt haben.

Die Isla de Coco findet sich im Pazifik. Das Schatzsuchen auf der zu Costa Rica gehörenden Kokos-Insel ist heute allerdings verboten.
Die Reportage über die wahre Geschichte der Schatzinsel läuft heute ebenfalls bei Sat 1 im Anschluss an den Abenteuerfilm. Beginn ist um 23 Uhr.

Buch zu Schatzinsel - Die wahre Geschichte

Reisen im Licht der Sterne: Eine Vermutung (Originaltitel: Sailing by Starlight: In Search of Treasure Island) von Alex Capus.
Inhalt: Kein Roman und auch kein Krimi, und doch eines der spannendsten Bücher der Saison: Der Schweizer Autor Alex Capus reist auf den Spuren des berühmten Robert Louis Stevensons in die Südsee und betätigt sich als Detektiv. Ausgangspunkt ist eine Wendung in Stevensons Leben, der seine zahlreichen Biografen in Capus Augen zu wenig Beachtung geschenkt haben: Warum ließ sich der schwer lungenkranke Dichter für den Rest seines Lebens auf Samoa nieder. Obwohl er und seine Familie die Insel nicht sonderlich mochten und das extreme Klima Gift für seine Gesundheit war? Im Dezember 1889 kommen sie auf ihren ausgedehnten Reisen durch den Pazifik auf Samoa an. Eigentlich will sich Stevenson nur ein paar Tage umsehen und dann zurück in seine schottische Heimat. Doch dann kauft er mit seinen letzten Ersparnissen ein großes Stück Dschungel, um sich dort niederzulassen. Auto Capus stellt sich die Frge, warum Stevenson blieb und geht auf die Spurensuche. Schließlich besserte sich der Lebensstandard der Familie Stevenson im Dschungel deutlich, die Vermutung liegt nahe, dass sie unverhofft zu Reichtum gekommen ist. Und ganz in der Nähe des Familiensitzes gibt es eine kleine Insel, die in alten Karten als Cocos Eylandt bezeichnet wurde, ....
Reisen im Licht der Sterne: Eine Vermutung

Noch mehr über Schatzinseln

Liste von Schatzinseln, vielleicht gibt es ja doch noch irgendwo ein Schatz, der sich finden lässt:
Schatzinsel


Insel Lexikon News vom 12.01.2011

Insel Lexikon | Impressum | Insellexikon | 2017