Hinchinbrook Island

Hinchinbrook Island ist eine kleine Insel vor der Nordküste von Queensland (Australien). Die Insel liegt zwischen dem australischen Kontinent und dem Great Barrier Reef. Die Koordinaten der Insel sind: 18°21′47″S 146°14′10″E.

Hinchinbrook Island Wissenswertes

Hinchinbrook Island bei AustralienHinchinbrook Island gehört wie der benachbarte Hinchinbrook Kanal und die nahen Goold Inseln zu Australiens längsten Insel National Park, dem Hinchinbrook Island National Park. Die Insel wird nur durch den gleichnamigen Kanal vom Festland getrennt.

Die Ostküste von Hinchinbrook Island ist hauptsächlich felsig und sandig. Im Nordwesten der Inseln gibt es einige gefährdete Tierwarten, darunter auch eine Seekuh Art und im Inselinneren auch eine Art riesiger Laubfrosch (Giant Tree Frog).

Charakter von Hinchinbrook Island

Der Charakter der Insel ist wild, gebirgig und dicht bewachsen. Vorwiegend durch Wälder, Heide und dichtem Buschland. Und Mangroven sowie Mangrovensümpfe.

Hinchinbrook Island höchster Gipfel

Der höchste Gipfel der Hinchinbrook Insel ist der Mount Bowen, der Gipfel ist 1121 Meter über dem Meeresspiegel, ursprünglich wohl vulkanischem Ursprung.

Das Klima auf der Insel ist tropisch-feucht.

Geschichte der Insel

Die Insel entstand während der letzten Eiszeit während der der Hinchinbrook Kanal geflutet wurde, bis dahin wohl ein Tal und eine Verbindung zum australischen Kontinent. Ursprünglich war die Hinchinbrook Insel nur ein hoher Berg, nun ragt nur noch der Gipfel aus dem Meer.

Bandjin-Menschen und Entdeckung der Insel

Schon lange bevor die Insel von den Europäern entdeckt wurden, war sie besiedelt. Die Bandjin-Menschen haben schon vor 10.000 Jahren ihre Spuren auf Hinchinbrook Island hinterlassen, Spuren, die heute noch zu finden sind und bezeugen, dass sie Kenntnisse von den Gezeiten hatten und sich auf Fischfang verstanden.

Entdeckung von Hinchinbrook Island

Von Europäern wurde die Insel erstmals im Jahre 1770 gesichtet. Ihr Entdecker ist wohl James Cook, der mit seiner Besatzung auf der HMS Endeavour allerdings nicht auf dem Eiland landete. Ihren Namen erhielt die Insel erst im 19. Jahrhundert und zwar von Lieutenant Philipp Parker King (1791-1856), einem Marineoffizier der das nordöstliche Australien auf der HM Colonial Cutter Mermaid erkundete. Dieser gab der Insel, die von James Cook wohl noch Halifax genannt worden war, Hinchinbrook.

In den Jahrzehnten danach siedelten zwar immer wieder vereinzelt Europäer auf Hinchinbrook, zu größeren Ansiedlungen kam es aber nicht. Im Jahre 1932 wurde die Insel dann zum Nationalpark erklärt, heute ist sie Australiens größter Inselnationalpark.

Tourismus auf Hinchinbrook Island

Die Insel wird auch von Touristen besucht. So gibt es an der nördlichen Spitze am Kap Richards ein kleines Gebiet, das nicht zum Nationalpark zählt und das auch besiedelt ist. Hier gibt es ein kleines Eco-Resort und einen Campingplatz.

Entlang der östlichen Insel der Küste beginnt der 32 Kilometer lange Thorsborne Trail (benannt nach den Wissenschaftlern und Umweltaktivisten Arthur und Margaret Thorsborne). Der Thorsborne Trail ist ein Wanderweg, der über einsame Strände ebenso führt wie durch subtropischen Regenwald vorbei an Wasserfällen und Mangroven.
Zelten ist auf Hinchinbrook nur mit Genehmigung erlaubt. Allerdings sollten Camper beachten, dass auf der Insel auch Krokodile leben.

Hinchinbrook Island National Park

Der Hinchinbrook Island National Park in Queensland liegt 1240 Kilometer nordwestlich von Brisbane. Der Park erstreckt sich auf einer Fläche von 399 Quadratkilometer und soll der längste Inselnationalpark Australiens sein. Zum Park gehören neben Hinchinbrook Island und dem Hinchinbrook Channel auch Goold Island. Der Nationalpark schließt an den Great Barrier Reef Marine Park an.
Hinchinbrook Insel offizielle Seite

Hinchinbrook Resort

Hinchinbrook Island Nachbarschaft

Auf dem australischen Festland nahe von Hinchinbrook Island liegt u.a. der Edmund-Kennedy-Nationalpark und der Lumholtz-National-Park.

Anreise Hinchinbrook Island

Die Insel ist per Schiff zu erreichen. Es gibt zwei Fähren mit diesem Ziel. Eine zwischen Lucinda und George Point im Nordwesten von Hinchinbrook Island und eine in den nordöstlichen Teil (Ramsay-Bucht, Macushla, Cape Richards). Die nächstgrößere Stadt auf dem australischen Festland ist Cardwell in Queensland.

Hinchinbrook Island im Film

Teile des Films Die Insel der Abenteuer mit Jody Foster in der Hauptrolle wurden auf Hinchinbrook Island gedreht.
Die Insel der Abenteuer Fernsehtermin


 

Insel Lexikon | Impressum | Insellexikon | 2017